Brüstung

Die flächenmaximalste Brüstung von Overtec

Mit unseren Brüstungslösungen können Sie die Fläche Ihrer Balkone maximieren und somit noch mehr aus Ihren Projekten holen. Durch die schlanke Ausführung ist die Brüstung von Overtec die optimale Lösung wenn es um die Umsetzung einer leichten, schlanken und dennoch stabilen Brüstung geht. Ob mit Geländer oder ohne, ob für private oder öffentliche Gebäude, die Brüstung von Overtec ist für Ihr Projekt optimiert und selbstverständlich statisch geprüft und zugelassen. Und wie auch schon bei der Attika ist es unsere oberste Priorität, Ihnen die Arbeit auf der Baustelle mit unseren nach Maß gefertigten, schlanken und vor allem handgriffminimalsten Produkten zu erleichtern.

UNSERE PRODUKTE

Lernen Sie die flächenmaximalste Brüstung kennen.

Materialeigenschaften

Format 1250×32/40mm
Gewicht 45/56kg/m²

EN13986:2004, B1 oder A2
EN1090, EN1461

Statik an Ihr
Projekt angepasst

4 Wochen Eis und Wasser

Prüfkörper: 208x149x40mm, 1,8kg

image

Downloads

Ihr Passwort erhalten Sie unter:

Was Sie zum Thema Brüstung wissen sollten

Die wichtigsten Informationen: Hier finden Sie die Antworten auf alle wichtigen Fragen über Brüstungen und Geländer.

Definition - Was ist eine Brüstung?

Eine Brüstung, auch bekannt als Parapet, ist eine Absturzsicherung an Balkonen, Fenstern, Terrassen, Brücken und Emporen. Im Gegensatz zu einem Geländer oder Umwehrungen, die aus Stahl, Holz oder Glas bestehen können, bestehen Brüstungen aus Mauerwerk oder Beton. Während Geländer und Umwehrungen durchbrochen sind, ist bei Brüstungen die Barriere ist geschlossen. Dies kann etwa das Durchrutschen von Kleinkindern und Gegenständen verhindern. Der Begriff Brüstung stammt aus dem 18. Jahrhundert und leitet sich von Brust ab.

Was ist die Brüstungshöhe?

Die Brüstungshöhe ist eine Maßeinheit aus dem Bauwesen, mit der die Höhe der Absturzsicherung gemessen wird. Die Mindesthöhe ist dabei von mehreren Faktoren abhängig. In jedem Fall soll sie jedoch zum Schutz vor Überklettern und Absturz eine bestimmte Mindesthöhe nicht unterschreiten.

Wo kommen Brüstungen zum Einsatz?

Brüstungen können bei Gebäuden unterschiedlich genutzt werden, etwa an Balkonen, auf der Terrasse oder am Dachfenster. Manchmal werden auch Teile der Außenwand als Brüstungen bezeichnet. Und zwar dann, wenn das Mauerwerk zwischen dem Fußboden der unteren Kante des Fensters gemeint ist. Man spricht in diesem Zusammenhang von einer Fensterbrüstung.

Wie hoch muss eine Brüstung sein?

Die Mindesthöhe einer Brüstung wird durch unterschiedliche Normen und Verordnungen bestimmt. Es kommt darauf an, in welchem Bereich des Gebäudes die Sicherung angebracht wurde. Aber auch, in welchem Teil des Landes sich das Haus befindet.

Brüstungshöhe bei Fenstern und Dachfenstern

Der wichtigste Faktor ist der Abstand zwischen Boden und Fenster. Bundesweit in Deutschland gilt: Beträgt die Absturzhöhe 12 Meter oder weniger, muss die Brüstung mindestens 80 Zentimeter hoch sein. Bei höherer Absturzhöhe muss die Brüstungshöhe mindestens 90 Zentimeter betragen.

Dachfenster sind etwas kniffliger, da das Fenster bei einem Schrägdach in den Innenraum hineinragen kann. Oftmals wird ein Dachfenster auch als Fluchtweg genutzt. In diesen Fällen beträgt die Mindesthöhe der Brüstung bei einem Fenster zwischen 110 und 120 Zentimetern (je nach Bundesland).

Brüstungshöhe bei Balkonen und Terrassen

Es ist zwingend erforderlich, dass ein Balkon über eine Brüstung oder eine andere Sicherung, die vor Absturz schützt, verfügt. Beträgt die Absturzhöhe vom Balkon bis zu 12 Meter, muss der Schutz mindestens 90 Zentimeter hoch sein. Liegt die Absturzhöhe darüber, beträgt die Mindesthöhe 110 Zentimeter.

Die Bestimmung bei Treppen ist in Deutschland übrigens sehr ähnlich wie bei einer Balkonbrüstung. Bei Treppen gilt: Mindestens 90 Zentimeter in Wohngebäuden und 100 Zentimeter in Arbeitsstätten, wobei der Handlauf der Treppen in einer Höhe von 80 bis 120 Zentimetern angebracht werden muss.

Wie misst man die Brüstungshöhe?

Die Höhe einer Brüstung wird von Standfläche bzw. von der Oberfläche des Fußbodens bis zur Oberkante des Fensterrahmens oder der Umwehrung gemessen. Wenn sich vor der Brüstung ein betretbarer Sockel befindet, muss die Höhe bis zu dessen Oberkante gemessen werden.

Was gilt als Absturzsicherung?

Wichtig ist die vorgeschriebene Höhe! Man kann zwischen primärer und sekundärer Sicherung unterscheiden.

Als primäre Sicherung gelten Geländer, Schutzpfosten und andere Vorrichtungen, die in erster Linie eine präventive Funktion einnehmen. Sie verhindern, dass Menschen in den Gefahrenbereich kommen und abstürzen bzw. Materialien herunterfallen können. Auch die Brüstung fällt in diesen Bereich.

Sekundäre Absturzsicherungen können Seilzüge oder Sicherheitshaken sein. Sie fangen Menschen und Materialien auf, wenn der Sturz bereits passiert ist.

Wann ist eine Absturzsicherung erforderlich?

Die genauen Regelungen sind auch in diesem Fall von der Bauordnung jedes Bundeslandes abhängig. Die Informationen und Vorschriften können sich also je nach Ort unterscheiden.

In der Regel sind in vielen Bundesländern Geländer oder Sicherungen ab einer Absturzhöhe von 1 Meter verpflichtend, in Bayern bereits ab 50 Zentimetern. Wir raten Ihnen jedoch, sich ganz genau mit den örtlichen Bauvorschriften in Ihrer Region auseinanderzusetzen.

Sollten Sie noch weitere Fragen zum Bereich Brüstung haben, oder Unterstützung bei einem Ihrer Projekte haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Kontaktieren Sie uns

Zögern Sie nicht und erleben auch Sie schon jetzt die Zukunft mit den handgriffminimalsten und den flächenmaximalsten Produkten von Overtec.

Overtec GmbH – Büro

Ohmstraße 3
80802 München
Deutschland

Telefonnummer

+43 7674 / 670 47

E-Mail-Adresse

anfrage@overtec.com

Newsletter

Anmelden zum Overtec-Newsletter

* “Pflichtfelder


Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung